Lecker durch den Advent:
Raffiniertes Eierlikör – Spritzgebäck, mit zweierlei Guss

Diese Variante des beliebten Klassikers benötigt zur Zubereitung keinen Fleischwolf, sondern kommt mit einem Spritzbeutel mit Sterntülle (12 mm) aus. Wer mag, verfeinert das Gebäck noch mit Zitronen- oder Schokoladenguss.

 

 

Zubereitung:
Die Vanilleschote aufschneiden und das Mark herauskratzen. Mit Butter, Puderzucker und dem Vanillezucker mit einem elektrischen Handrührgerät cremig rühren. Das Mehl und die Speisestärke durchsieben und vermischen. Zusammen mit dem Eierlikör in die Schüssel geben und die Masse gut verrühren.
Den Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze (170° Umluft) vorheizen.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle (12 mm) füllen und in ausreichendem Abstand Formen nach Wahl aufspritzen. In 10 – 12 Minuten goldbraun backen.


Gut auskühlen lassen. Wer mag, verfeinert das Gebäck noch mit Zitronen- oder Schokoguss.

Zitronenguss:
Von den Zitronen die Schale dünn abreiben und den Saft auspressen. 1 EL Zitronensaft, die abgeriebene Schale, Puderzucker und Eierlikör gut verrühren. Das Gebäck zur Hälfte eintauchen und trocknen lassen.
Schokoguss:
Die Kuvertüre (Geschmack al gusto) zerhacken und mit dem Kokosfett (o. Butter) überm Wasserbad langsam schmelzen. Das Gebäck zur Hälfte eintauchen und trocknen lassen.

 



  Rezept als pdf-download (879 kB)

Wir bringen Sie warm durch die kalte Jahreszeit. Ihre SHK-Innungsfachbetriebe.

 

 

  • Lecker durch den Advent (1): Aromatische Orangen-Sternen-Plätzchen weiterlesen
  • Lecker durch den Advent (2): Himmlisch verführerische Amaretti morbidi weiterlesen
  • Lecker durch den Advent (3): Spritzgebäck mit Eierlikör weiterlesen
  • 1
Diese Seite verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten abzubilden und zur statistischen Messung des Nutzerverhaltens.