Austauschprämie für Ölheizungen:
Förderung bis zu 45% der Investition

 

Das BAFA* stößt mit der „Austauschprämie für Ölheizungen“ einen weiteren wichtigen Impuls zum Gelingen der von der Bundesregierung beschlossenen Energiewende an. Seit Januar 2020 kann die Prämie in einem einfachen Verfahren beantragt werden. Die gewährten Zuschüsse sind teils immens.

Wer seine Ölheizung durch eine Heizung ersetzt, die vollständig mit erneuerbaren Energien betrieben wird, kann einen Zuschuss in Höhe von bis zu 45% der Investitionskosten erhalten. Für Gas-Hybridheizungen mit einem Erneuerbaren-Energie-Anteil von mindestens 25% (z.B. über die Einbindung von Solarthermie) beträgt der Zuschuss 40%.

Förderungen auch für Heizungen, die keine Ölheizungen ersetzen:
• 35% Zuschuss für Heizungen, die vollständig erneuerbare Energien nutzen
• 30% Zuschuss für Gas-Hybridheizungen mit einem Erneuerbaren Anteil von min. 25%
• 20% Zuschuss für Gas-Brennwertheizungen, die auf die spätere Einbindung erneuerbarer Energien vorbereitet sind.

* Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
Weitere Infos bei Ihrem Innungs-Fachbetrieb

 

Diese Seite verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten abzubilden und zur statistischen Messung des Nutzerverhaltens.